Zum Inhalt springen

Vortragsreihe

Veranstaltungsort: Trebbiner Str. 12A 14959 Trebbin /Stangenhagen
Weitere Termine auf Anfrage

Holzbau ohne Fundamente – Alternative zum Massivbau?

Beim ersten Termin wird die besondere Konstruktion des Hauses vorgestellt und die Entscheidungsgründe für den Holzbau. Dazu gibt es spezielle Informationen zur Dämmung mit Schaumglasschotter und die Verwendung von speziellen Holzprofilen. Bei der Gründung des Gebäudes wurde auf die üblichen Betonfundamente verzichtet und die Bodenplatte direkt auf einer 30 cm starken Dämmschicht gebaut. Die Außenwände wurden weder aus Stein noch Massivhölzern gebaut. Durch Vorfertigung und Eigenleistung lassen sich Kosten und Bauzeit sparen.

 

Alternative Energiequellen – Wärmepumpe mit Lüftungsanlage

Beim zweiten Termin werden das Energiekonzept und die Entscheidungsgründe dafür vorgestellt. Dazu werden der Haustechniker und die ausführende Firma detailierte Informationen über die verwendeten Systeme vortragen. Das Haupt- und das Nebenhaus werden lediglich mit einer 6 KW starken Wärmepumpe beheizt, die ihre Energie aus zwei 60 m tiefen Bohrungen bezieht. Zur Minimierung der Wärmeverluste wird das Haus mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Das steigert vor allem die Behaglichkeit, und versorgt das Haus ständig mit frischer Luft ohne Energie zu verschwenden.

Ökologische Baustoffe im Innenausbau – ohne künstliche Materialien dämmen und ausbauen

Der dritte Termin beschäftigt sich mit den verwendeten Materialien für die Dämmungen und den Innenausbau. Dabei werden die verschiedenen verwendeten Lehmbauarten vorgestellt. Der Lehmbau wird aufgrund seiner hervorragenden raumklimatischen Eigenschaften immer häufiger im Wohnungsbau eingesetzt und lässt sich durch industrielle vorgefertigte Mischungen leicht in Eigenleistung verarbeiten. Die Außenwände wurden auf der Innenseite mit Schilfrohrmatten und Lehmputz verkleidet, die tragenden Innenwände erhalten zwischen den Holzständern Ausfachungen aus Lehmsteinen. Sämtliche Außenwände und Dächflächen wurden mit 30 cm Zellulose gedämmt. Als weiterer Aspekt wird die Verwendung von Recyclingmaterial erörtert. Bei dem Projekt werden u.a. gebrauchte Betonplatten im Dachgeschoss und Abrissziegel für die Vormauerschale verwendet.

Veranstaltungsort: Trebbiner Str. 12A 14959 Trebbin /Stangenhagen
Weitere Termine auf Anfrage

Energiesparende Maßnahmen

Dämmung unterhalb der Bodenplatte mit
30 cm recyceltem Glasschaumschotter

Gründächer aus Vegetationsmatten
von Kunstaktion am Gendarmenmarkt

Wand-/Deckenkonstruktionen mit TJI-Holzträgern,
Beplankung aus OSB-/DWD-Platten